Die folgenden Artikel haben alle irgendwie mit „Korfu“ zu tun.

Griechische Inseln im Vergleich – was haben Kreta, Kos & Korfu zu bieten?

Griechenland lockt mit gutem Essen, einer ausgedehnten Feier-Kultur, Sehenswürdigkeiten aus längst vergangenen Epochen und unzähligen Inseln, wovon jede ihre ganz eigene Kultur besitzt. Da kann die Entscheidung schon schwer sein. Damit sie etwas leichter fällt, geben wir im Folgenden einen kleinen Überblick über die wichtigsten Inseln.

Vorab: kleine Inselkunde

Griechenland besteht in Bezug auf die Landesfläche zu etwa einem Fünftel aus Inseln. Mehr als 3.000 Inseln zählt das Land. Die wohl bekanntesten sind Kreta, Rhodos, Kos und Korfu. Diese sind auch die sogenannten „Massenziele“. Internationale Reiseveranstalter haben dort aufgrund der hohen Nachfrage die meisten Hotels und Destinationen, wie ein Blick auf its.de zeigt. Außerdem fliegen die meisten Fluggesellschaften diese Inseln an. Doch Griechenland hat noch mehr Highlights zu bieten.

Ein Überblick

  • Kreta

Kreta ist die größte Insel des Landes und hat für jeden Geschmack etwas zu bieten: Ausgrabungsstätten wie Knossos füllen das Kultur-Programm, die Südküste lockt mit verlassenen Stränden und im Norden kann man Nächte durchfeiern.

  • Rhodos

Die Insel ist auch als Sonneninsel bekannt: Mehr als 3.000 Stunden im Jahr scheint hier die Sonne! Rhodos ist die viertgrößte Insel Griechenlands und die Nummer 2 bei den Touristen. Besonders sehenswert sind die Hauptstadt im Norden sowie Faliraki und der zugehörige fünf Kilometer lange Sandstrand. Freizeittechnisch steht Rhodos Kreta in nichts nach!

  • Kos

Auf Kos ist man sowohl mit der Suche nach langen Partynächten als auch mit dem Wunsch nach Erholung genau richtig. Die Insel bietet für beide Extreme die richtigen Locations. Die letzten Monate war Kos einer der ersten Anlaufstellen der Flüchtlinge aus Syrien, was dafür gesorgt hat, dass einige Urlauber fern blieben. Doch die Lage hat sich inzwischen entspannt.

  • Korfu

Die Insel ist außerordentlich geschichtsträchtig, was sich in Literatur, Musik, Kirchen und Museen widerspiegelt. Kulturliebhaber kommen auf dem Eiland definitiv auf ihre Kosten. Da es hier deutlich regenreicher ist, ist Korfu auch als die Grüne Insel bekannt. Die üppige Vegetation sollten sich Urlauber nicht entgehen lassen. Ebenso die Altstadt von Korfu-Stadt. Sie ist Unesco-Welterbe.

  • Mykonos

Mykonos ist DIE Partyinsel Griechenlands. Unzählige Bars und Clubs reihen sich auf der romantischen Insel aneinander und gefeiert wird häufig auch direkt am Strand im Mondschein. Insider behaupten die Insel steht Ibiza in nichts nach. Bei einem Urlaub vor Ort ist es sehr wahrscheinlich bekannte Schauspieler, Designer oder Stars anzutreffen. Für sie ist Mykonos nach Santorin die beliebteste griechische Insel.

  • Santorin

Die wohl glamouröste Insel Griechenlands! Firá, die Hauptstadt, kennt man von Postkarten: Der Ort liegt an einer Steilküste 250 Meter über dem Meer. Neben der Lage sind die weißen Häuser mit ihren blauen Kuppeln charakteristisch für die Stadt. Sehenswert ist auch der Sonnenuntergang im Dorf Oia; von hier ist das Spektakel so einmalig, dass es täglich sogar Urlauber von den Nachbarinseln nach Santorin zieht.

Weitere Inselschönheiten

Neben den vorgestellten Inseln locken auch

  • Milos
  • Naxos
  • Zakynthos
  • Kefalonia
  • Skiathos

Eine Vorstellung der Inseln, sowie einen Test, welche Insel am besten zu einem passt, findet man hier. Wer sich nicht festlegen will und möglichst viel von Griechenland erleben möchte, der kann sich für Insel-Hopping entscheiden. Dabei bereits man nicht einen festen Urlaubsort, sondern – wie der Name schon sagt – springt von Insel zu Insel. Die Aufenthalte kann man zuvor genau planen. Das empfiehlt sich auch dringend in der Hauptsaison, da die Unterkünfte sonst ausgebucht sind. Oder man lässt alles einfach auf sich zukommen.

Thema: Wirtschaft , verfasst von Gast, 19. September 2018

Als Ausländer in Griechenland heiraten: Einfacher als gedacht!

Ein Traum für viele (griechenland)verliebte Paare: Barfuß, Hand in Hand über den mit Rosenblättern bestreuten Sand in Richtung Altar schreiten… eine leichte Brise streicht über die Haut und das sachte Rauschen des Meeres geht in die Worte des Redners über. In dem Moment, in dem sich der letzte Teil der Sonne auf der Meeresoberfläche spiegelt, wechseln zwei Ringe ihre Besitzer. Ein langer Kuss… und während das Farbenspiel der untergehenden Sonne die Szenerie in einen weichen goldenen Schimmer hüllt, ist im Hintergrund bereits ein romantisches griechisches Hochzeitslied zu hören.

Kann dieser Traum Wirklichkeit werden? …weiterlesen weiterlesen

Thema: Gesellschaft , verfasst von Maria-Efthalia, 11. November 2016

Zitrusfrüchte in Griechenland

Zitrusfrüchte gehören zu den wichtigsten Kulturbäumen Griechenlands. Die farbenfrohen und leckeren Früchte sind wegen ihres hohen Vitamin C-Gehalts und ihrer entzündungshemmenden Wirkung gerade in der kalten Jahreszeit sehr beliebt. In Griechenland wachsen vor allem Orangen, Zitronen, Clementinen, Mandarinen, Bergamotte und auf der Insel Korfu auch Kumquats. …weiterlesen weiterlesen

Thema: Wirtschaft , verfasst von Caroline, 1. Februar 2014

Korfu Bier – Eine Erfolgsgeschichte

Die fünf Sorten von Corfu Beer

Im Jahr 2008 hatte der Unternehmer Spyros Kaloudis eine Idee. In seinem Heimatdorf Arillas, einem winzigen Ort am nordwestlichen Rand von Korfu wollte er sein eigenes Bier brauen. Nichts und niemand konnte ihn von seinem Vorhaben abbringen und so überwand er alle Hindernisse. Heute, fünf Jahre später, sind seine fünf Biersorten so gefragt, dass er es im Sommer nicht mehr schafft, der Nachfrage gerecht zu werden. …weiterlesen weiterlesen

Thema: Wirtschaft , verfasst von Maria-Efthalia, 4. Januar 2014

Oliven auf Korfu

Von oben betrachtet, sieht Korfu wie ein einziger, großer Wald aus. Tatsächlich ist über die Hälfte der Fläche der Insel mit Olivenbäumenbäumen bedeckt. Warum gibt es auf Korfu so viele Olivenbäume? Und was geschieht mit den Oliven und mit dem Olivenöl – warum findet man in den Supermärkten nur selten „Korfiotisches Olivenöl“? …weiterlesen weiterlesen

Thema: Wirtschaft , verfasst von Maria-Efthalia, 20. Dezember 2013 3 Kommentare

Kaiserlich Urlaub machen auf Korfu

Korfu ist eine der schönsten Inseln Griechenlands. Eine üppige und artenreiche Vegetation ist ebenso kennzeichnend für Korfu wie die idyllischen Buchten, malerischen Orte und historischen Denkmäler. Nicht ohne Grund bedeutet ihr Name „grüne Insel“. Hier herrscht das ganze Jahr ein harmonisches Klima resultierend aus mediterranen, submediterranen und zentraleuropäischen Einflüssen. …weiterlesen weiterlesen

Thema: Wirtschaft , verfasst von Gast, 6. November 2013

Kumquats auf Korfu

Wenn Sie schon einmal auf Korfu waren, sind ihnen bestimmt die Früchte mit dem Namen Kumquats aufgefallen. Die bittersüßen Süssigkeiten aus diesen Früchten gelten als DAS ultimative Mitbringsel dieser ionischen Insel.

Die Bezeichnung „Kumquat“ leitet sich vom chinesischen Wort „kam kwat“ ab. Das bedeutet „goldene Orange“. Die Früchte dieses Baumes kann man als goldene Miniorangen-Orangen bezeichnen. …weiterlesen weiterlesen

Thema: Wirtschaft , verfasst von Maria, 1. August 2013 2 Kommentare