Roadtrip durch Griechenland – die schönsten Orte mit dem Auto entdecken

Griechenland – Reiseziel zahlreicher Touristen und wahrer Sehnsuchtsort zwischen Stränden, Mythologie und mediterraner Lebenskultur. Hier erwarten Besucher viele sehenswerte und antike Schauplätze, die beste Bedingungen für einen Strandurlaub und Wassersportaktivitäten sowie ein buntes Rahmenprogramm mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten, kulinarischen Restaurants und einem aufregenden Nachtleben bieten. Wer sich zwischen den vielen spektakulären Orten und Inseln nicht entscheiden kann, sollte über einen Roadtrip durch Griechenland nachdenken.

Vom Festland zur Insel

Eine Autorundreise bietet die besten Voraussetzungen Land und Leute kennenzulernen. Die meisten Flughäfen halten bereits zahlreiche Angebote für Autovermietungen bereit oder man bucht direkt vorab im Internet. Die Touren lassen sich individuell auf den Zeitplan abstimmen. Eine kurze Route startet beispielsweise in Athen und führt von Peloponnes nach Delphi. Wer länger, also mindestens 7 Tage Zeit hat, kann hingegen ausgiebig die Umgebung rund um die Hauptstadt erkunden und sich dann auf den Weg nach Santorini machen. Per Fähre kommt man mit dem Auto auf die Insel im Ägäischen Meer. Auch in vielen anderen Ländern wie Schweden steuern Fähren Nachbarländer oder Inseln an und schaffen so die Möglichkeit mit dem eigenen Pkw die schönsten Reiseziele schnell auf dem Seeweg zu erreichen. Gleiches gilt für Kreta. Die griechische Insel ist mit einer Fähre gut erreichbar. Verschiedene Anbieter, wie misterferry.de zeigen einen schönen Überblick über die zahlreichen Verbindungen der Fähren.

Mit dem Auto die Mittelmeerinsel erkunden

Die markanten roten Säulen des Palast von Knossos.Wer im September auf Kreta einen Roadtrip plant, kann mit idealen Temperaturen von 26 °C rechnen und entkommt dem Tourismus zur Hauptsaison. Auf der Rundreise gibt es eine Menge zu sehen und so lohnt sich eine Tour von mindestens 10 Tagen. Neben dem Palast von Knossos warten hier unter anderem Zeus Höhle, der traumhafte Vai Palmenstrand und die Dünen bei Keratókampos darauf auf der Fahrt quer über die Insel entdeckt zu werden. Plätze zum Übernachten finden sich in jeder Preislage so gut wie überall. Zwischendurch sollte man immer mal wieder einen Stopp zum Baden an einem der Strände oder für einen Spaziergang durch die urigen Dörfer einlegen, die man auf dem Roadtrip findet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch für mich gelten die Datenschutzbestimmungen: