Reiseliteratur für Griechenland

Gestern hatte ich beruflich in Berlin zu tun. Dumm gelaufen, wenn man aber versäumt hat, auch die Uhr des Telefons im Büro auf die neue Winterzeit zurückzustellen! Dadurch ist etwas Unglaubliches, extrem Seltenes passiert: Ich war shoppen! Einen Großteil dieser (unfreiwilligen) Stunde habe ich dann in einem Buchladen von „Thalia“ verbracht. Und dort kam ich aus dem Staunen nicht heraus…

Keine Reiseführer für Griechenland bei ThaliaBeim Bummeln durch den sehr gut besuchten Laden stand ich irgendwann auch vor einem Regal mit „Reiseliteratur“. In diesem Regal waren hunderte Bücher mit Berichten von weltweiten Reisen von zig Schriftstellern aufgereiht. Trotzdem ich die ausgestellten Buchtitel durchgegangen bin, konnte ich kein einziges Buch entdecken, welches einen Bezug zu Griechenland erkennen ließ. Dabei kenne ich selbst davon Dutzende, darunter mindestens fünf Neuerscheinungen aus diesem Jahr. Und Dank des Lesefestivals in Paleochora weiß ich, dass es da noch Unmengen an Lesestoff mit Bezug zu Griechenland gibt. Aber warum bietet Thalia offensichtlich kein einziges Buch darüber an?

Gleich neben dem Regal mit der „Reiseliteratur“ beginnt in diesem Laden eine ganze Wandreihe mit „Reiseführern“. Diese Reiseführer werden alphabetisch nach Ländern sortiert präsentiert. Allein die über „Deutschland“ füllen ein komplettes, mehrreihiges Regal. Rechts des deutschen Regals schließt sich nahtlos „Großbritannien“ an. Als ich das sah, musste ich ernsthaft erstmal in mich gehen, um mir das Alphabet vor mein inneres Auge zu rufen. Irgendwas stimmte hier nicht…

Und tatsächlich: Das Wort „Griechenland“ kam an der ganzen Regalwand nirgens vor! Wie kann das sein? Gibt es trotz der touristisch hervorragend verlaufenden Saison keine Nachfrage nach Reiseführern für Griechenland?

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das keinesfalls stimmen kann. Daher also jetzt bitte keine Angst, es gibt sie natürlich trotzdem! Für praktisch jedes touristisch interessierte Gebiet von Griechenland sind von Verlagen wie Marco Polo,  ADAC, Dumont und – last but not least – Michael-Müller (MMV) seit Jahren jede Menge Reise- und auch Wanderführer auf dem Markt. Und wenn man diese schon nicht sofort bei Thalia angeboten werden, können all diese Bücher völlig problemlos und rund um die Uhr bei diversen Online-Händlern bestellt werden. Zum Beispiel werden in der Rubrik „Reiseführer für Griechenland“ bei Amazon.de aktuell stolze 611 Ergebnisse gelistet.

Und auch wenn das griechische Militär oft noch versucht, fleißigen Kartographen das Leben schwer zu machen, gibt es online auch jede Menge Landkarten für nahezu alle Gebiete Griechenlands. Allein beim Spezialanbieter Mapfox erscheint unter „Landkarten in Griechenland“ eine Liste, welche ausgedruckt 9 A4-Seiten füllen würde.

pixelstats trackingpixel

Wer ist Tommy?

Thomas Kunert schickt seit Jahren mit seinem Online-Reisebüro Griechenlandreise.de Individualreisende nach Griechenland. Besonders für alle Belange rund um das Thema "Urlaub in Griechenland" sollte er also eigentlich besonders gut Bescheid wissen. :-)

4 Kommentare

  1. Christos sagt:

    Ich bin ziemlich sprachlos, wenn ich diesen Eintrag lese. Und ich bin sehr selten sprachlos. Wer auch immer diesen Quatsch verzapft hat, will sich wohl eher über IRGENDWAS aufregen, als sich daran zu gewöhnen, dass in Deutschland jeder Firmeninhaber verkaufen kann, was er darf – und will. Mal kurz gegoogelt: Thalia.de bietet gerade, am 19.11.2013,22:50 Uhr, exakt 198 Seiten an mit jeweils 10 Titeln, in denen „Griechenland“ als Stichwort vorkommt. Also knapp 2000 Bücher, Karten oder sonstwas. Was, bitte, soll denn eine jede Buchhandlung in Deutschland auf Lager haben? Die abermillionen Titel, die es auf dem Markt gibt? Jedes einzelne? Dafür würde die Fläche Berlins nicht ausreichen. Nun gut – gar nichts über Griechenland vorrätig zu haben, ist auch komisch. Aber was stört es denjenigen, der Literatur kaufen möchte? Der bzw. die kann ja woanders kaufen, oder? Z.B. im thalia Online-Shop.
    Oder, klar, über Amazon. Berühmt für beste Arbeitsbedingungen, gute Bezahlung, Zuständen wie in Griechenland unter der Junta 1967-1973. Da waren SIE wohl nicht dabei, oder? Sonst hätten Sie sich den Vermerk auf das griechische Militär wohl verkniffen, da bin ich mir sicher. Sonst wären SIE auch in den vielen KZs der damaligen „Regierung“ gelandet. Und unter mapfox gibt es 9 (neun) Seiten A4, das ist ja unglaublich viel!!! NEUN SEITEN für ein ganzes Land! WOW! Falls Sie noch nicht bemerkt haben oder es nicht wissen wollen: Die Einführung des Katasters in Griechenland geht voran – da müssen Sie nichts dazu tun. Und auch in Deutschland, wo Sie ja offenbar leben, sind nicht alle Gegenden öffentlich. Auch hier, wie in wohl jedem anderen Land, gibt es Sperrzonen. Fahren Sie mal in die Lüneburger Heide – ja, ist ganz nett da. Unter http://de.wikipedia.org/wiki/Truppen%C3%BCbungsplatz_Munster sehen Sie, was da passiert. Und fragen Sie mal, ob Sie Fotos machen dürfen 😉
    OK, Ihr Besuch in einer Buchhandlung in Berlin war frustierend.
    Das tut mir sehr, sehr leid.
    Ich habe übrigens im September 2013 in Volos in drei Buchhandlungen kein Buch über Deutschland gefunden – da war ich auch extrem betroffen, ehrlich. Über GRIECHENLAND gab es ganze Regale…aber das ist ja wohl was anderes, oder?

    Christos (der sich das elitäre Verhalten der Griechen nicht mehr gefallen lassen will)

    (Grüsse an die NSA!)

    • Tommy sagt:

      Gia sou Christo! Selbstverständlich hast Du absolut Recht, dass jeder Ladeninhaber selbst über sein Angebot bestimmen darf. Und meine Verwunderung galt auch nicht dem Onlineshop von Thalia, sondern lediglich der einen Filiale, durch die ich geschlendert bin. Aber in einem Punkt muss ich Dir jetzt doch wiedersprechen: Ich bin Deutscher! Und ich behaupte mal frech von mir, dass mir „elitäres Verhalten“ ziemlich fremd ist. 🙂

  2. Christos sagt:

    Habe gerade noch mal auf Mapfox geschaut. Also gezählt habe ich die Ergebnisse nicht, aber es sind sicherlich mehr als neun (9). Eher 100 – 150. Wer mag, kann ja mal zählen (jeder >9 hat gewonnen, ist wie bei der Lotterie !!!) .

    Christos

    • Tommy sagt:

      Schön, dass wir exakt einer Meinung sind! Die Liste der (mindestens 150) Ergebnisse bei MapFox ist tatsächlich so lang, dass sie „ausgedruckt 9 A4-Seiten füllen würde“.

Dein Kommentar


*