Heißer Winterurlaub in Loutra Pozar

Griechenland hat weitaus mehr zu bieten, als Sonne, Strand und Meer. Auch für den Winter gibt es attraktive und ungewöhnliche Urlaubsziele: Eines davon ist das Bad Loutra Pozar, welches seit der Antike vor allem wegen seiner ganzjährig heißen Quellen beliebt ist.

Der Fluss Pozar in NordgriechenlandAm Fuß des Berges Kaimaktsalan, nicht weit von der Grenze zu Skopia und etwa 100 km von Thessaloniki entfernt, befindet sich das malerische Dorf Loutraki. Die Region wird von einem Thermalfluss (Thermopotamou Toplitsa) durchquert, an dessen Ufern sich die Heilquellen und Thermalbäder befinden. Das warme Thermalwasser hat eine dauerhafte Temperatur von 37 Grad und ergießt sich seit tausenden von Jahren durch Gestein und Felsen, direkt aus dem Inneren der Erde.

Die Quellen ließen eine beeindruckende Bergwald-Landschaft mit Buchen, Eichen, Kiefern, Tannen und Kastanien entstehen. Diese idyllischen Wälder beeindrucken besonders durch ihre Höhlen, ihre vielen Bäche und ihre fantastischen Wasserfälle. Besucher können also einerseits die therapeutischen und entspannenden Wirkungen der Thermen auszunutzen und andererseits die wunderschöne Natur auf Bergstraßen und Wanderwegen erkunden.

Die Badeanlagen sind in Form einer kleinen Bäderstadt organisiert mit Hotels, Restaurants, Bars, Cafes und kleinen Geschäften. Es gibt ein Außenbad, in dem die Badegäste das Naturerlebnis mit der Heilkraft der Thermen verbinden können sowie mehrere kleine Hallenbäder und Naturbecken. Diese stehen für Gruppen oder auch zur privaten Nutzung zur Verfügung. Das Wasser kommt natürlich direkt aus den heißen Quellen.
Anwendungen in den warmen Quellen empfehlen sich bei Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, der Atemwege, bei rheumatischen und orthopädischen Beschwerden oder bei Hauterkrankungen. Außerdem werden bei bestimmten Erkrankungen Trinkkuren empfohlen.

Ein Fremdenzimmer oder eine Ferienwohnungen in Loutraki Pozar findet man entweder direkt am Berghang, im Dorf oder etwas außerhalb des Dorfzentrums, in traditionellen oder modernen luxuriösen Häusern.

Außer dem Besuch der Thermalbäder laden weitere Aktivitäten die Besucher ein, darunter Trekking, Klettern, Bergsteigen, Mountainbike –Touren, Rafting, Kayak und Reiten. Und falls Sie zu denjenigen gehören sollten, die im Winter viel lieber Ski fahren, haben wir in unserem Artikel über Winterurlaub in Griechenland die wichtigsten Skigebiete zusammengefasst.

pixelstats trackingpixel

Wer ist Maria-Efthalia?

Maria-Efthalia Tsoukis ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Mittlerweile lebt sie seit über 13 Jahren in Griechenland, spricht beide Sprachen und fühlt sich in beiden Kulturen zu Hause. Hauptberuflich betreibt sie die Personaldienstleistungsagentur Gefyra für griechische Ingenieure. Besonders am Herzen liegt ihr der Austausch, das Verständnis und die Vermittlung zwischen Griechen und Deutschen.

Dein Kommentar


*