Griechische Zigaretten

Griechenland hat mit 37,6 % den höchsten Raucheranteil in der EU. Das öffentliche Rauchverbot wird weitgehend ignoriert, doch die Wirtschaftskrise und die 2012 drastisch erhöhte Tabaksteuer zeigen ihre Wirkung: Die Zahl der verkauften Zigaretten ging um 40% zurück.

Markenzigaretten kosten mittlerweile zwischen 3,- bis 4.- Euro pro Schachtel, der Durchschnittspreis für 20 g Tabak liegt bei 4,30€, wobei 84% der Preise die Steuer ausmacht. Der Schwarzhandel mit Zigaretten und auch losem Tabak explodiert, Schätzungen zufolge sollen im letzten Jahr 20 % der Zigaretten unverzollt und unversteuert konsumiert worden sein.

Tabak hat eine Schlüsselstellung in der griechischen Volkswirtschaft: 130.000 Bauernfamilien leben vom Anbau, des durch die Sonne getrockneten Orienttabaks, der sich durch einen süßlichen, grasigen Geschmack auszeichnet. Weitere 70.000 Griechen sind in der Verarbeitung und im Verkauf von Tabakwaren beschäftigt.

Marktführer ist die Firma Karelia AG in Kalamata mit der größten Zigarettenmanufaktur Griechenlands und als Exporteur in 65 Länder weltweit, mit den verschiedenen Marken der Karelia family, George Karelias and Sons, Royal, Wellington, Rex, American Legend, Leader und Omé. Außerdem ist die Firma Lizenzhersteller für Japan Tobacco International der Marken Winston und Camel.

Filterzigaretten wurden 1957 von Evangelos Papastratos in Griechenland eingeführt. Papastratos gründete 1930 eine Zigarettenfabrik in Piräus, 1933 eine zweite in Berlin und produzierte anfangs ausschließlich mit Tabak aus griechischen Anbaugebieten, die sich hauptsächlich in Makedonien befinden. Er schuf die Marke Assos, zu derem internationalen Erfolg Königin Margarethe aus Dänemark beitrug, die bevorzugt Papastratos Zigaretten rauchte. 2003 wurde die Firma von dem amerikanischen Konzernriesen Philip Morris übernommen.

In Griechenland werden Zigaretten hauptsächlich in Kiosken – den sogenannten „Peripteros“ verkauft, eine im Straßenbild griechischer Städte weitverbreitete Institution.
Nach wie vor sind griechische Zigaretten ein beliebtes Urlaubsmitbringsel deutscher und englischer Touristen, da Zigaretten in deren Heimatländern noch erheblich teurer sind – in Deutschland beispielsweise um 1,50 € pro Schachtel. Derzeit dürfen 800 Zigaretten pro Reisenden zollfrei nach Deutschland ausgeführt werden.

pixelstats trackingpixel

Wer ist Caroline?

Caroline Elisabeth Marchner ist in Bayern geboren und aufgewachsen. 1997 reiste sie zum ersten Mal nach Griechenland und war gleich angetan von der Lebensart der Griechen und ihrer Gastfreundschaft. Seither ließ sie die Sehnsucht in diesem Land zu leben und zu arbeiten nicht mehr los. Seit 8 Jahren arbeitet sie nun in einem Ferienclub auf Korfu als freiberufliche Mitarbeiterin in der Organisation, Programmgestaltung und Gästebetreuung. Den Gästen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die beeindruckende Schönheit der Natur und die Mentalität Griechenlands näherzubringen liegt ihr besonders am Herzen.

Dein Kommentar


*