Top 10 Sehenswürdigkeiten in Athen

Athen ist eine Stadt mit einer sehr interessanten Vergangenheit, welche sich von der prähistorischen Zeit bis in die heutige Zeit erstreckt. Dennoch ist es schwierig für den Besucher heutzutage den historischen Reichtum der Stadt exakt nachzuvollziehen. Das heutige Bild der modernen Stadt weist leider eine wirre Bauweise ohne sinnvollen Bauplan auf.

Der Erechtheion (Akroplis, Athen)Menschen, die historisch interessiert sind, werden mit Athen stets besonders verbunden sein. Da ich auch zu den treuen Gästen von Athen gehöre, möchte ich Ihnen aus meiner Sicht hier einige Sehenswürdigkeiten empfehlen:

  1. Akropolis: Der Akropolis-Fels liegt im südlichen Bereich des historischen Zentrums von Athen. Die Akropolis („Festung“) war das religiöse und kulturelle Zentrum der antiken Stadt. Den Höhepunkt erreichte dieser Ort in der so genannten „goldenen Zeit“ der antiken Geschichte der Stadt im 5ten Jhd. v. Chr. Eines der sieben antiken Weltwunder, der Parthenon, ist auf dem Felsen errichtet. Viele andere antike Monumente – wie der Tempel der Athena Niki („Siegesgöttin“) und das Erechtheion – sind Anziehungspunkte für die Besucher auf der Akropolis. Am Hang des Felsen liegen das wunderbare Theater von Herodis Attikos und das Dionysos-Theater.
  2. Das neue Museum von Akropolis: Das Museum befindet sich gegenüber vom Akropolis-Felsen auf der Aeropagitou-Straße. Es wurde im Jahr 2009 eröffnet. Die Bestände des Museums gehören weltweit zu den wichtigsten Sammlungen antiker Kunst. Das Museum selbst ist einzigartig erbaut.
  3. Tempel von Hefaistos: Der antike Tempel liegt im östlichen Teil der antiken Agora. Errichtet wurde er zwischen 450 und 440 v. Christi. Damals war er prachtvoll dekoriert. Heutzutage bleibt er noch ein hochwertiges Exemplar der antiken Architektur.
  4. Kerameikos: Die deutsche Ausgrabung im alten antiken Friedhof von Athen, dem sogenannten Kerameikos, hat historisch Wichtiges ans Licht gebracht. Der Ort war in der Antike das Stadtgebiet der Töpfer und derer Werkstätte.
  5. Nationales archäologisches Museum: Dieses Museum befindet sich an einer zentralen Straße der Stadt Athen. Die antiken Sammlungen des Museums sind einzigartig repräsentativ für die antike Kunst. Das Museum beherbergt Bestände von der neolithischen Zeit bis in die römische Zeit.
  6. Benaki Museum der kykladischen Kunst: Gegenüber dem Nationalen Garten im Zentrum der Stadt Athen befindet sich das Benaki-Museum. Dort wird die größte und bedeutendste Sammlungen von Objekten der prähistorischen kykladischen Kunst ausgestellt. Sporadisch finden interessante Ausstellungen statt.
  7. Byzantinisches und christliches Museum: In der Nähe des Benaki-Museums liegt das Museum der byzantinischen Kunst. Es handelt sich um ein Museum mit einem besonderen Flair. Die Sammlungen des Museums zeigen seltene Objekte aus der Zeit des byzantinischen Reichs.
  8. Nationale Pinakothek: In der Pinakothek können Sie die griechische neuzeitliche und zeitgenössische Kunst durch die Gemälde bedeutender griechischen Maler bewundern. Unter den Kunstwerken werden auch Gemälde von El Greco präsentiert.
  9. Olympeion: Östlich des Akropolis-Felsen befindet sich das Gelände des antiken römischen Tempels von Zeus Olypmeios. Der Tempel und der umliegende Ort sind wundervoll und bezaubern durch ihre antike Ästhetik.
  10. Plaka: Am Hang des Akropolis-Felsen, auf der Seite des Stadtzentrums, befindet sich das alte Viertel der Stadt Athen. Die ersten Häuser wurden hier erst nach der Neugründung des griechischen Staates (im Jahr 1831) gebaut. Plaka hat ein besonderes Flair und gilt nicht nur für Besucher, sondern auch für die Athener selbst als ein interessantes Ausflugsziel. Und Sie können schön in den dort gut in einer Taverne oder einem Estiatorion essen, um danach in einer Ouzerie einzukehren.

Wie Sie selbst in Ihrem Aufenthalt in Athen feststellen werden, gibt es viele schöne Orte in Athen sowie eindrucksvolle Geschichte in dieser Stadt, die auf Sie warten.

pixelstats trackingpixel

Wer ist Maria?

Die Autorin hat an der Universität Athen Archäologie und Kunstgeschichte sowie Geschichte studiert und in der Archäologie in Deutschland promoviert. In diesem Sinne fühlt Sie sich als würdige Griechin und schreibt hier im Blog mit Enthusiasmus über das Leben und die Kultur von Griechenland, indem Sie über die Vergangenheit und die Gegenwart ihres Landes berichtet.

Ein Kommentar

  1. Frank sagt:

    Das erste „neue“ Oympische Stadion, das Kallimarmaro, sollte auch zu den top 10 gehoeren, (vor der Pinakothek….).
    Dort fanden erstmals, in der Neuzeit, 1896, die Olympischen Spiele (wieder) statt.

Dein Kommentar


*