Das antike Theater von Dodoni

In einem geschlossenen, langen Tal zu Füßen des Bergs Tamaros liegt das antike Theater von Dodoni auf 600 m Höhe. Das Theater ist 2 km entfernt von der Siedlung Dodoni in der Festland-Region Epirus.

Das antike Theater von DodoniDie Besiedlung der Stätte, an der später das Theater erbaut wurde, begann bereits in der Bronzezeit. Seit der Vorgeschichte war der Ort eine wichtige Kultstätte, an der mythische Gottheiten, wie die Gaia, verehrt wurden. Die Göttin Gaia gilt als eine der ältesten Gottheiten der antiken Religionsgeschichte. Aus den Mythen über die Gaia leitete sich die Entstehung der zwölf antiken Götter ab.

Der griechische Stamm der „Selloi“ führte dann später in den heiligen Ort von Dodoni den Kult des Zeus ein. Und der Kult um den göttlichen Vaters der großen griechischen Götter, blieb während der ganzen späteren Antike am Ort erhalten.

Bereits vor der Einrichtung des Theaters fungierte ein antikes Orakel am Ort. Dieses war anfänglich der Göttin Gaia, später dann dem Zeus und der Dioni, einer Frau des Zeus, gewidmet. Damals glaubt man, dass Zeus am Ort des Orakels wohnte. Der Beiname „naios“ stammt aus dem altgriechischen Wort «ναίω», welches auf das Bewohnen deutet. Somit wurden die festlichen Kämpfe „Näa“ zu Ehre des „naios Zeus“ gegründet. Diese fanden alle vier Jahre statt.

Das antike Theater von Dodoni wurde im dritten Jhd. eingerichtet. In der Zeit des Königs Pyhrrus wurde das Theater gemäß dem allgemeinen Bauplan aller Theater der griechischen Antike erbaut: Es besteht aus einer halbrunden Form – dem Amphitheater – und aus den Gebäuden für die Bühne sowie aus ergänzenden Gebäuden für den Aufenthalt der Theaterbesucher.

Das Theater von Dodoni hat eine einzigartige Akustik, welches auf die Perfektion seiner Einrichtung hinweist. Reiseleiter führen das immer wieder gern vor, in dem sie unten auf der Vorführungsfläche eine Münze fallen lassen. Das Klingeln der Münze können die ganz oben in den Rängen wartenden Gruppenmitglieder stets außerordentlich deutlich vernehmen.

Das Theater bot Platz für 18.000 Zuschauer. Neben den festlichen Kämpfen von Athleten im Rahmen der Festspiele zur Ehre des Zeus, fanden hier auch Kämpfe für Theaterspiele statt. Das Theater von Dodoni wurde innerhaln von zweihundert Jahren zwei mal vernichtet und jedes Mal wieder gebaut. In der römischen Zeit unter der Kaiserzeit der Oktabianos Augustus wurde das Theaters als Arena für Tierkämpfe benutzt.

Das antike Theater von Dodoni beeindruckt mit seiner idyllischen Lage und der noch heute großartigen Akustik jeden Besucher. Lassen auch Sie sich auf diese Weise auf die Spuren der Antike entführen! Theater und Ort sind äußerst imposant und mysteriös und ziehen sicherlich auch Sie ihren Bann.

pixelstats trackingpixel

Wer ist Maria?

Die Autorin hat an der Universität Athen Archäologie und Kunstgeschichte sowie Geschichte studiert und in der Archäologie in Deutschland promoviert. In diesem Sinne fühlt Sie sich als würdige Griechin und schreibt hier im Blog mit Enthusiasmus über das Leben und die Kultur von Griechenland, indem Sie über die Vergangenheit und die Gegenwart ihres Landes berichtet.

Dein Kommentar


*