Kulturhighlight: Festspiele von Epidavros und Athen

Für Kulturfans ist im Sommer eine Reise nach Athen auf jeden Fall ein Highlight. Denn in der Hauptstadt finden auch dieses Jahr vom Juni bis zum September wieder die bekannten Festspiele von Epidavros und Athen (Athens Festival) statt. Den Zuschauer erwarten hier jede Menge Events – von Theater über Konzerte bis hin zu Ballett und modernem Tanz.
Das größte Festival Athens ist zugleich das älteste Kulturfestival Griechenlands: Bereits 1955 wurde es ins Leben gerufen und beherbergt seitdem jeden Sommer hochrangige griechische und internationale Künstler.

Der Hephaistos Tempel in AthenZu Beginn war das antike Athener Odeon des Herodes Atticus am Fuß der Akropolis der einzige Schauplatz der Festspiele. Die marmornen Sitze des renovierten römischen Theaters boten bis zu 5.000 Zuschauern Platz. Später kam ein weiterer antiker Veranstaltungsort hinzu: das Amphitheater von Epidauros. Diese beiden geschichtsträchtigen Austragungsorte verliehen und verleihen den Aufführungen natürlich eine ganz besondere Atmosphäre.

Schwerpunkte der Festspiele waren am Anfang große Orchesterkonzerte und Theaterstücke der klassischen Antike. Später kamen auch Tanzensembles hinzu. Mittlerweile bietet das Festival aber auch modernen Musik- und Theaterinszenierungen sowie der bildenden Kunst Raum.
Zahlreiche große Musiker und Künstler aus Theater, Musik und Tanz sind hier im Verlauf der 56 Sommer aufgetreten. Maria Callas, Mikis Theodorakis, der hier 2005 seinen 80sten Geburtstag feierte und Manos Hadjidakis gehörten zu den Gästen ebenso wie Georgos Dalaras, Alkistis Protopsaltis und Marinella. Aber auch das Bunraku Puppentheater, die Peking-Oper, das Tanztheater Pina Bausch und Luciano Pavarotti waren bereits hier.

Auch 2014 stehen wieder eine Vielzahl von griechischen und ausländischen Events auf dem Programm. Die Spielzeit in Athen ist dieses Jahr vom 1. Juni 2014 bis zum 31. Juli, in Epidauros vom 1. Juli bis zum 31. August.
Highlights werden sicherlich das Konzert von Charles Lloyd mit Maria Farantouri sowie die Konzerte des Staatsorchesters und der Staatsoper Athen sein.
Für Theaterfreunde gibt es „Die Frau von Zakynthos“ von Dionysios Solomos zu sehen. Außerdem wird der Stummfilm „Der Goldrausch“ von Charlie Chaplin in Begleitung des Staatsorchesters von Athen vorgeführt.
Das ausführliche Programm für die Festspiele von Epidavros und Athen finden Sie hier: http://www.greekfestival.gr/en/.

pixelstats trackingpixel

Wer ist Maria-Efthalia?

Maria-Efthalia Tsoukis ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Mittlerweile lebt sie seit über 13 Jahren in Griechenland, spricht beide Sprachen und fühlt sich in beiden Kulturen zu Hause. Hauptberuflich betreibt sie die Personaldienstleistungsagentur Gefyra für griechische Ingenieure. Besonders am Herzen liegt ihr der Austausch, das Verständnis und die Vermittlung zwischen Griechen und Deutschen.

2 Kommentare

  1. Rici sagt:

    Griechenland ist ein schönes Urlaubsparadies mit unterschiedlichen Inseln und auch Festland. Jede Menge Touristen nutzen die Sommerferien in diesem Land. Immerhin kann man die Ferien auf einer Insel verbringen, kann am Badestrand ausruhen, sich über bestimmte Attraktionen freuen und auch Ausflüge unternehmen. Man kann sich natürlich gern dem Wassersport widmen oder Sehenswürdigkeiten besuchen.
    Griechenland kann hinreißen und hat beileibe auf jedweder Insel und in jedem Ort viel zu zeigen. Der Urlauber kann sich über Rhodos freuen und da am Badestrand liegen, wo die Sonne 3000 Stunden im Jahr wärmt. Gleichfalls kann man auch am Abend feiern gehen, da es zur Genüge Diskos und Bars gibt. Mag man das Feiern nicht so, wird man sich in Kos ausruhen können. Hellas hat für jedweden Geschmack das ideale Touristenziel zu bieten. Man kann als Naturliebhaber nach Kreta, dort gibt es viel Natur und auch antike Sehenswürdigkeiten. Auch Sandstrände gibt es genügend, wo man direkt die Sonne genießen darf und prächtig verschnaufen kann.
    Wer in Hellas Urlaub macht, kann sehr viel erleben und wird die Ferien so schnell keineswegs vergessen. Vor allem, wenn man Santorin besucht, die Insel, die einzig durch einen Vulkan entstanden ist. An diesem Ort sind die Strände voll mit schwarzem oder rotem Sand. Abenteurer sind gut aufgehoben auf Zakynthos, wo man ein Schiffswrack bestaunen kann, was an drei Seiten von Fels eingerahmt wird.

    Wo auch immer man in Hellas den Urlaub verbringt, wird man Sonne und Badestrand auskosten können oder auch an Bootsfahren teilnehmen können, wie auch vielfältige Sehenswürdigkeiten bewundern können. Die Fahrten mit den alten Holzbooten machen ganz und gar viel Spaß, aber auch eine Tauchfahrt wird den Touristen angeboten. Evtl. mag man konträr dazu zum Einkaufen gehen oder die Wellness für sich verwenden.
    Wer gerne mehr über Griechenland erfahren will, kann sich auf http://www.griechenland-foto.de umgucken. Da finden Sie etliche weitere nützliche Informationen und viele Fotos von den Inseln und dem Festland. So kann man Griechenland noch besser kennenlernen und sich für den besten Urlaub entscheiden.

    http://www.griechenland-foto.de

  2. Ich bitte um das Programm der Festspiele von Epidauros für das Jahr 2017. Mit freundlichen Grüßen Thomas Rudolph

Dein Kommentar


*