Buchtipp: „Millie auf Kreta“

Vor ein paar Wochen war ein Freund von mir in höchsten Tönen am Schwärmen über ein Kinderbuch namens „Millie auf Kreta“. Selbstverständlich hatte er dadurch mein Interesse rasch geweckt. Also habe ich mir das Buch spontan besorgt und ein paar Abende lang daraus unseren Kindern vorgelesen. Was meinen Sie: War die Schwärmerei berechtigt?

Buchtipp: Millie auf Kreta„Millie auf Kreta“ stammt von der Autourin Dagmar Chidolue. Das Buch ist eines von einer ganzen Reihe von Kinderbüchern, in denen sie das kleine Mädchen Millie diverse Abenteuer erleben lässt. Veröffentlicht wurden diese Bücher vom Oetinger Verlag.

In „Millie auf Kreta“ ist Millie sieben oder acht Jahre alt und hat gerade die zweite Schulklasse gemeistert. Bereits Wochen vor dem Schuljahresende freut sie sich schon auf den anstehenden Sommerurlaub auf Kreta mit Ihren Eltern und der kleinen Schwester Trudel.

Um nach Kreta zu gelangen, darf Millie das erste Mal Flugzeug fliegen. Laut Milie sieht Kreta von oben übrigens wie ein Breitmaulnashorn aus. Ihre Eltern schaffen es durch spannende Geschichten über die alten Götter ihre Phantasie zu wecken.
Dort angekommen hält sie dann auch ihre Eltern ordentlich auf Trab, in dem sie sie die meisten der Top 10 der Kreta-Highlights abarbeiten lässt: Erst wird das Nationalmuseum von Heraklion besucht. Bei einem Ausflug nach Knossos begibt sie sich auf die Suche nach dem „Minitaurus“. Sie klettert durch die Höhlen von Lentas, um danach ihre Mama wir die Prinzessin Europa bei ihrer Ankunft auf Kreta zu erleben. In Gortys erfährt sie dann einiges über die Römer und über erste griechische Schriftzeichen. Bei den Löwenbrunnen von Spili erlebt sie anhand ihrer kleinen Schwester Trudel den Beweis, das diese tatsächlich als Jungbrunnen fungieren. Und zum Schluss des Urlaubs „organisiert“ sie eine große Sause in einem Restaurant für sich, ihre Familie, ihren etwas jüngeren Urlaubsschatten Wölfchen und dessen Familie.

Die Autorin Dagmar Chidolue schreibt durchweg in sehr einfachen Worten und mit herrlich kurzen Sätzen. Sie schafft es das ganze Buch durchweg, eine unglaubliche Menge an Wissen kindgerecht zu vermitteln. Dank vieler Parallelen zu eigenen Erlebnissen war ich beim Vorlesen regelmäßig am Grinsen! Daher kann ich Ihnen „Millie auf Kreta“ (bei Amazon für 5,99 Euro erhältlich) wärmstens empfehlen.

pixelstats trackingpixel

Wer ist Tommy?

Thomas Kunert schickt seit Jahren mit seinem Online-Reisebüro Griechenlandreise.de Individualreisende nach Griechenland. Besonders für alle Belange rund um das Thema "Urlaub in Griechenland" sollte er also eigentlich besonders gut Bescheid wissen. :-)

Dein Kommentar


*