Schulferien in Griechenland

Die griechischen Schüler haben es gut. Insgesamt vier Monate dauern die Ferien in Griechenland. Wie auch in Deutschland, gibt es Weihnachts-, Oster- und Sommerferien.

Sonnenschirm auf KorfuDie heiligen Feiertage zu Weihnachten und zu Ostern betragen ganze zwei Wochen und schließen gemäß der christorthodoxen Tradition alle wichtigste Feiertage für das festliche kirchliche Geschehen ein. In Griechenland verbindet man traditionell die Bildung mit der Religion. Sogar das zuständige Ministerium heißt hier „Ministerium für Bildung und Religion“. So kann man besser verstehen, dass kirchliche Feiertage auch für das Schulsystem von großer Bedeutung sind.

Die jeweils zweiwöchigen Schulferien zu Ostern und zu Weihnachten ermöglichen die Teilnahme an den religiösen Gebräuchen und Ritualen der orthodoxen Kirche. Die Eltern haben natürlich nichts gegen eine zweiwöchigen Pause wegen der relevanten Feiertage einzuwenden. Daher werden die Kinder stets in ihrer Beteiligung an den religiösen Festlichkeiten unterstützt.

Die Sommerschulferien beginnen jedes Jahr am vorletzten Freitag im Juni. Und sie enden dann immer am ersten Montag im September. Wichtigstes Argument für die lange Dauer der Sommerferien sind die hohen Temperaturen. An den warmen Tagen des griechischen Sommers würde die Leistung der Schüler wegen mangelnder Konzentration extrem nachlassen.
Entsprechend der beruflichen Situation der Eltern nutzen die Familien die Zeit der Schulferien möglichst für einen langen Urlaub. Die Eltern fühlen sich verpflichtet, Ihren Kindern viel Raum für Spiel am Meer, Schwimmen und andere im Sommer übliche Tätigkeiten zu ermöglichen. Bei griechischen Familien besonders beliebte Regionen in Griechenland sind die Peloponnes, die Inseln in der Pagasitikos-Bucht und der Epirus. Im warmen Meer und an flachen Stränden können die Schulkinder ohne Gefahr spielen.
Lediglich die Schüler der Oberstufe, des Lyzeums können ihre Ferien nicht so unbeschwert genießen.  Sie müssen sich während des Sommers auf das nächste Schuljahr vorbereiten oder für die Abschlussprüfungen lernen.

Die offiziellen Feiertage und Schulferien des Schuljahres 2014-2015 sind:

  • am 30. Januar 2014 (Geistiger Feiertag– der drei Prälaten)
  • am 03. März 2014 (Rosenmontag)
  • am 25. März 2014 (Nationalfeiertag)
  • vom 14. April 2014 bis zum 25. April 2014 (Osterferien)
  • am 1. Mai 2014 (Tag der Arbeit)
  • am 09. Juni 2014 (Pfingsten)
  • vom 19. Juni 2014 bis zum 05. September 2014 (für die Schüler)
  • am 28. Oktober 2014 (Nationalfeiertag)
  • am 17. November 2014 (Gedenktag der Studentenrevolte des Polytechnikums)
  • vom 24. Dezember 2014 bis zum 6. Januar 2015 (Weihnachtsferien)
pixelstats trackingpixel

Wer ist Maria?

Die Autorin hat an der Universität Athen Archäologie und Kunstgeschichte sowie Geschichte studiert und in der Archäologie in Deutschland promoviert. In diesem Sinne fühlt Sie sich als würdige Griechin und schreibt hier im Blog mit Enthusiasmus über das Leben und die Kultur von Griechenland, indem Sie über die Vergangenheit und die Gegenwart ihres Landes berichtet.

Ein Kommentar

  1. Rici sagt:

    Griechenland ist ein Land mit unterschiedlichen Inseln und Festland. Viele Touristen nutzen vor allem die Sommerferien für den Urlaub in diesem Land. Denn dann kann man in keinster Weise nur die vielen Inseln für sich nutzen, sondern auch am Badestrand liegen, Ausflüge durchführen, Sehenswürdigkeiten bewundern und sich dem Wassersport widmen.
    Griechenland hat seinen ganz eigenen Charme und je nach Urlaubsort eine Menge zu bieten.
    Der Tourist könnte am Badestrand von Rhodos liegen und hier einige der 3000 Sonnenstunden im Jahr für sich nutzen. Am Abend kann man dann noch in den Tavernen und Diskotheken feiern gehen. Für den Fall, dass man nur Strand und Party mag, ist man konträr dazu in Kos gut aufgehoben. Es ist so, als ob Griechenland an alles gedacht hätte und für alle Wünsche das perfekte Urlaubsziel zu bieten hätte. Kreta zum Beispiel bietet äußerst viel Natur und hierbei auch antike Schätze, die der Urlauber bewundern kann. Dazu gibt es etliche Badestrände, so dass man nicht zuletzt einfach mal die Ruhe für sich einsetzen kann.

    Wenn man in Griechenland Ferien plant, wird man jede Menge erleben und lange an den Urlaub zurückdenken. Santorin ist eine Urlaubsinsel, die es alleinig wegen eines Vulkanausbruchs gibt. Dort wird man sich über die roten und schwarzen Badestrände freuen. Aber auch auf Zakynthos kann man jede Menge erleben, so auch das Schiffswrack besuchen, was von drei Seiten durch Fels eingegrenzt ist.
    Ganz gleich, wo man die Ferien in Hellas bucht, man darf Sonne und Badestrand genießen, man kann sich für unzählige Sehenswürdigkeiten entscheiden und an spannenden Bootsfahrten teilnehmen. Unter Umständen mag man mit alten Holzbooten hinausfahren, eventuell aber auch eine Tauchfahrt durchlaufen. Ebenso kann man im Kontrast dazu auch zum Shoppen gehen, Wellness für sich zum Einsatz bringen und mehr.

    Für den Fall, dass Sie mehr über das phantastische Land der vielen Inseln erfahren möchten, sollten Sie sich schlicht bei http://www.griechenland-foto.de umsehen. Hier warten zahlreiche Informationen und selbstredend auch Bilder auf Sie. Sie können Griechenland auf diese Weise noch viel besser kennenlernen und sich für ein Urlaubsziel entscheiden.

Dein Kommentar


*