Penelope-Gandhi in Elounda

Es gibt Neuigkeiten von der Weber-Initiative Penelophe-Gandhi auf Kreta: Am Samstag, den 20. Juli 2013 wurde die Ausstellung für die „heilige“ Kunst der Weberei im Gemeindehaus von Elounda auf Kreta eröffnet. Diese Ausstellung wird von der „Bibliothek Manolis Fantoulakis“ und der „Universität der Berge“ („Πανεπιστήμιο των Ορέων“) in Kooperation mit dem Kulturverein und der Gemeinde von Elounda veranstaltet.

Antiker WebstuhlDie „Universität der Berge“ ist der offizielle Träger der Initiative „Penelope-Gandhi“, die das Ziel der Belebung der Webkunst auf Kreta gesetzt hat. Die Initiative verwendet zwei zeitlose Symbole des Friedens: den Politiker Gandhi und die antike Königin Penelope. Diese Personen deuteten die Weberei als Mittel des Friedens an.

Die Koordinatorin von Penelope-Gandhi Barbara Terzaki-Pallekari erklärte dem Publikum die Identität, die Philosophie und die Ziele der Initiative. Repräsentative Fotos kretischer Webstücke aus den letzten 100 Jahren und von bisherigen Aktionen der Initiative auf Kreta vervollständigten das vorgestellte Bild von Penelope-Gandhi.

Professor Theocharis Probatakis erwähnte die traditionellen natürlichen Techniken der Fädenfärbung. Zusätzlich präsentierte er die wesentlichen Werkzeuge für Spinnen und Weben sowie einige besondere Webstücke aus dem Ort Christos in Ierapetra auf Kreta. Einige seiner Bücher mit Thema Volkskunde und Webkunst sowie Färbung stehen im Ausstellungsraum den Besuchern zur Verfügung.

Die Exponate wurden von den Frauen in Elounda für die Ausstellung zur Verfügung gestellt. Ihr Einsatz für den Zweck der Ausstellung war enorm.

Viele seltene Webstücke sind in der Ausstellung zu sehen. Die Besucher können einzelne Webstoffe von den Patienten der Leprakolonie in Spinaloga bewundern. Zudem werden Geweben mit Waffen und Darstellungen aus dem Empfang des Königs Georgios am Anfang des 20. Jhts ausgestellt. Viele andere Webstoffe aus verschiedenen Materialien wie aus Ziegenhaar, Baumwolle und Wolle werden auch im Rahmen der Ausstellung präsentiert.

Für die Initiative zur Belebung der Webkunst auf Kreta engagieren sich auch viele private Personen. Die 1932 geborene Athena Mpempelaki-Loukaki wird Unterricht in der Webkunst für alle Interessenten an der Weberei erteilen. Und Sie schenkte der Bibliothek „Manolis Fountoulakis“ auch gleich Ihren kompletten Webstuhl.

Die Initiative Penelope-Gandhi gab zwei Studenten der Fachhochschule für Textilherstellung die Möglichkeit, die Arbeit der Weberinnen zu dokumentieren. Die Daten werden sie für die Anfertigung einer Diplomarbeit mit dem Thema der Webkunst in dieser Region verwenden.

Die Initiative Penelope-Gandhi setzt erfolgreich ihre Aktivitäten fort. Sollten Sie gerade auf Kreta sein, können Sie die Ausstellung bis am 30. August im Gemeindehaus von Elounda besuchen. Über aktuelle Veranstaltungen der Initiative werde ich hier im Blog weiter berichten.

pixelstats trackingpixel

Wer ist Maria?

Die Autorin hat an der Universität Athen Archäologie und Kunstgeschichte sowie Geschichte studiert und in der Archäologie in Deutschland promoviert. In diesem Sinne fühlt Sie sich als würdige Griechin und schreibt hier im Blog mit Enthusiasmus über das Leben und die Kultur von Griechenland, indem Sie über die Vergangenheit und die Gegenwart ihres Landes berichtet.

Dein Kommentar


*