Erster Mai am siebten Mai

In diesem Jahr fiel der Karmittwoch des griechischen orthodoxen Ostern auf den 01. Mai. Damit fiel dieser Feiertag mit dem Fest des als „Tag der Arbeit“  bekannten 1. Mai zusammen. Diesem kalendarischen Zufall stehen die Griechen unterschiedlich gegenüber.  Teile der Arbeitsvereine und Arbeitsverbände haben Ihren Anspruch auf den Feiertag am 01.05.2013 auch kalendarisch bewahrt. GriechenlandflaggeZu den Verbänden, die den 01.05.2013 am selben Tag mit Karmittwoch feierten, gehören die Arbeitsvertretungen der Beamten und der Beschäftigten im öffentlichen Bereich. Dennoch wurde der Feiertag des Arbeitstags „1. Mai“ gemäß der Entscheidung des Ministeriums für Arbeit und soziale Sicherung in diesem Jahr auf den 07.05.2013 verschoben. Dieses betrifft die Beschäftigten im privaten Wirtschaftsbereich, die am Karmittwoch, den 01.05.13 arbeiten mussten, während sie am Mittwoch, dem 07.05.2013 den Festtag des „Tags der Arbeit“ feiern dürfen.

Somit ergeben sich zwei Feiertage für die Feierlichkeiten des „Tags der Arbeit“ in Griechenland im Jahr 2013. Die Feier des Tags der Arbeit gilt nicht als Feiertag, sondern als ein Tag des Streiks. Dies bedeutet, dass die Arbeiter an diesem Tag um bessere Arbeitskonditionen und Arbeitsrechte kämpfen sollen. Die Arbeit wird niedergelegt, und alle Beschäftigte bzw. Arbeiter gehen auf die Straße, um an öffentlichen Demonstrationen und Kundgebungen teilzunehmen.

Es mag sein, dass die Griechen in diesem Jahr unter dem Druck der schweren Sparmaßnahmen und der Politik der strengen Sparsamkeit diesen Tag der Arbeit doppelt  feiern möchten. Andererseits sieht es so aus, als ob meine Landsleute an diesem Tag der Demonstrationen für ihre Arbeitsrechte nicht sehr stark vertreten sein würden, da der Tag der Arbeit heuer gespaltet an zwei Tagen in Griechenland stattfindet.

pixelstats trackingpixel

Wer ist Maria?

Die Autorin hat an der Universität Athen Archäologie und Kunstgeschichte sowie Geschichte studiert und in der Archäologie in Deutschland promoviert. In diesem Sinne fühlt Sie sich als würdige Griechin und schreibt hier im Blog mit Enthusiasmus über das Leben und die Kultur von Griechenland, indem Sie über die Vergangenheit und die Gegenwart ihres Landes berichtet.

Dein Kommentar


*